Himalaya Salz
Es war einmal ...
vor etwa 200 Millionen Jahren, da kristallisierten sich Meersalz-Betten, die mit Lava im gesamten Himalaya bedeckt waren. Da dieses Salz anschließend mit Schnee und Eis für Jahrtausende eingehüllt
wurde, blieb es von moderner Verschmutzung verschont. Das Salz war in der gesamten Zeit in einer unberührten Umwelt konserviert.
Dies führte zur Überzeugung, dass das rosa Himalaya Kristallsalz das reinste Salz ist, das man auf der Erde findet!
Was unterscheidet raffiniertes Speisesalz (Tafelsaz) vom rosa Kristallsalz?
Raffiniertes Speisesalz ist ein verarbeitetes Tafelsalz, dem all seine wichtigen Mineralstoffe, also wertvollen Substanzen, entzogen wurden. Es besteht nur noch aus Natriumchlorid. Es durchläuft verschiedene Verarbeitungsprozesse, bei dem es gebleicht, chemisch gereinigt und extrem hohen Temperaturen ausgesetzt wird. Das Jod, was ihm auch enzogen wird, wird anschließend in fast allen Fällen synthetisch hinzugeführt und kann so vom Körper gar nicht mehr aufgenommen und verwertet werden. Um das Jod zu stabilisieren, wird es mit Mononatriumglutamat verarbeitet. Außerdem wird Tafelsalz mit Rieselhilfen behandelt, was dazu führt, dass es sich in unseren Organen ablagert und ernsthafte Gesundheitsprobleme hervorrufen kann.
Verarbeitetes Salz ist ähnlich wie raffinierter Zucker, der aller wertvollen Stoffe beraubt wurde. Somit bleibt nur noch eine schädliche, aggressive Substanz übrig, nämlich Natriumchlorid. Es hat somit keinen Wert für unseren Organismus!
Die verschiedenen Farben des rosa Kristallsalzes sind ein Hinweis auf die vielen, reichhaltigen, über 80 Mineralien, wie Kalium, Kalzium und Magnesium sowie andere Spurenelemente, die darin enthalten sind! Natürliche Kristallsalze bestehen aus (fast) allen natürlichen Elementen der Erde, die auch in unserem Körper vorhanden sind. Deshalb ist dieses Salz auch für unseren Körper besser abgestimmt und verwertbar!
 
Im Himalaya Salz ist ebenso Natriumchlorid enthalten, allerdings eingebunden in den vielen Mineralstoffen und Spurenelementen, die als ausgleichendes Gegenstücks zum Natriumchlorid dienen. Sie neutralisieren das sonst so aggressive Natriumchlorid. Somit gibt das rosa Salz dem Körper mehr Energie und gleicht auch den pH-Wert unseres Körpers aus.
Bei dem gewöhnlichen Speisesalz fehlen die Gegenspieler des Natriumchlorids. Deshalb ist es für unseren Körper ein pures Zellgift. Und weil unser Körper dieses Gift so schnell wie möglich los werden will, arbeitet er permanent auf Hochtouren, was zur Überbelastung unserer Ausscheidungsorgane führt. Da wir schon genügend Speisesalz in industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln haben, belasten wir unseren Körper durch jedes weitere Hinzufügen und Würzen mit Tafelsalz um ein Vielfaches mehr. Um diese Überdosis an Salz zu neutralisieren, werden den Zellen Zellwasser entzogen, was auf Dauer zur Dehydrierung und zum Absterben der Zellen führt.
Himalaysalz bzw. rosa Kristallsalz hingegen sorgt durch seine Salzmineralien dafür, dass in unseren Zellen mehr Wasser gebunden und gespeichert werden kann und hält sie somit wesentlich gesünder!

Für was kann man Himalaya Salz verwenden:

  • Kochen

  • Baden (Solebäder helfen bei Muskelkater und regen die Durchblutung an)

  • Luftreinigung (mildert Asthma, Allergien, Husten und ermöglicht einen besseren Schlaf, sowie bessere Konzentration)

  • Entschlackung (1 Teel. Salzsole in einem Glas Wasser auf nüchternen Magen ...)

  • Antibakterielle Wirkung

  • Erkältungskrankheiten

  • Reguliert den Säure-Basen-Haushalt

  • Nasenspülungen mit 1%iger Salzwasser

  • Infektionskrankheiten

  • Verdauungsprobleme

  • Entgiftung

  • Entsäuerung

  • Nieren- und Harnblasenerkrankungen

  • Schlafstörungen

  • Haut, Haare, Nägel

  • Energiespender (wirkt belebend bei niedrigem Blutzuckerspiegel)

  • Flüssigkeitsspeicher für die Körperzellen

  • Remineralisieren von Wasser

Wie kannst du eine Salzsole ansetzen (gesättigte Lösung) ?
Das brauchst du: 1 Einmachglas, Natursalzbrocken (Himalaya Salz), destilliertes Wasser
Gib in das Einmachglas einige Brocken Natursalz und fülle dieses mit destilliertem Wasser auf. Lasse diese Flüssigkeit über Nacht stehen. Das destillierte Wasser nimmt mit der Zeit das Salz auf, so dass die Natursalzbrocken kleiner werden. Wenn die Flüssigkeit kein Salz mehr aufnehmen kann, dann ist die Lösung gesättigt!
Du kannst, wenn du die Sole verwendest, das Glas immer wieder mit destilliertem Wasser auffüllen. Wenn die Natursalzbrocken ganz klein sind, kannst du neue hineinlegen, damit du dauerhaft eine gesättigte Lösung bekommst.
Diese Salzsole ist wegen ihres hohen Salzgehaltes auch ohne Kühlung ewig haltbar, da sie durch die
extrem hohe Salzkonzentration gut konserviert ist. Es wird sich dort nicht ansiedeln oder verkeimen können und du kannst sie für verschiedene Anwendungen und in der Küche zum Würzen verwenden!
Willst Du Deinen Körper auch schützen? Dann klick hier:

© 2020 erstellt von Gesundheitsfee Silke