Dein Erfahrungsbericht ...

Nicht nur ich habe meine Erfahrungen im Gesundheitsbereich und mit verschiedensten natürlichen Substanzen sammeln können, Du ja vielleicht auch ;-)

Wenn Du deine Erfahrungen hier weitergeben möchtest und andere daran teilhaben lassen möchtest, dann schreib´ mir diese an meine E-Mail-Adresse: gesundheitsfeesilke@web.de

Ich werde sie mit deinem Einverständnis hier veröffentlichen, damit auch diese für andere hilfreich sein können. Es würde mich wirklich sehr freuen von Dir zu hören, denn Deine Geschichte interessiert mich!

Erfahrung mit MMS (Chlordioxid) und Nahrungsergänzungsmitteln meines Abonnenten G & D Travel World and more  (05/2020):

Hallo,

ich bin ja hier ein harmloser Fall, obwohl ich zwei Herzinfarkte hinter mir habe, den 1. Okt. 2008 und den 2. Aug. 2016. Habe dann ab August 2017 meine Medikamente bis auf 1/4 Betablocker nach 3 Monaten Recherche abgesetzt, weil ich nicht auch noch Diabestes bekommen wollte. Habe alles mit Natur Ersatzprodukte und Nahrungsergänzungen und Ernährungsverbesserung ersetzt. Mein Diabeteswert war ein halbes Jahr später zum Topwert umgewandelt worden. Ich kann jetzt keinen Herzinfarkt mehr bekommen , aber dazu bei Nachfragen gebe ich Erklärungen warum.

MMS hatte ich schon ein Jahr zu Hause ohne wirklich zu wissen was ich da Tolles habe. Ich habe ab und zu einen Athletischen Fuß oder Füße, was jetzt nicht wirklich schlimm ist, ich bekomme da rote Stellen wo sich die Oberhaut löst und da mache ich dann Fußbäder mit MMS. Jetzt hatte ich aber durch jahrelange Cortisoncreme Nutzung rote, schuppige Stellen im Gesicht und auf der Kopfhaut. Heilcremes und frisches Aloevera Gel haben etwas geholfen, aber es zeigte sich nicht das Ergebnis, das ich mir wünschte. Ich habe dann nur 1 Tropfen MMS in sehr wenig Wasser getropft und es in mein Gesicht 3-4 mal damit eingerieben. Am dritten Tag war ich wieder gesellschaftsfähig. Benutze es jetzt einmal täglich. Ab Montag werde ich anfangen mit 1 Tropfen auf ca. 200ml mit der oralen Einnahme, das ich über den Tag verteilt trinken werde. Ich werde es besonders vorsichtig machen und erst nach einer Woche auf 2 Tropfen erhöhen dann 3 und dann 4, da bleibe ich erstmal und hoffe, dass es reicht, um meine Arthrose in der linken Schulter verschwinden zu lassen, die ich durch mein Hanteltraining zu stark beansprucht hatte.

LG Dietmar

 

Erfahrung mit DMSO - H2O2 - Magnesiumchlorid - Wundlösung meiner Abonnentin Janine (05/2020):

 

Vielen Dank für das Video 👍

Kurze Rückmeldung ...

ich hatte so eine seit 1 1/2 Wochen nässende Wunde am Bein und bekam die nicht weg 😐 Dann bin ich auf das Video gestoßen, nachdem ich schon immer mit DMSO gereinigt und betupft habe. Ich habe nach den Angaben jetzt die Wundlösung (3 Teile DMSO, 3 Teile H2O2, 4 Teile Magnesiumchloridlösung) erstellt und angewendet > 3 x seit gestern Nachmittag ... und heute ist die Wunde trocken verschlossen, sie zieht sich auch bereits zusammen 👍 vielen Dank noch einmal ❤️

 

 

Erfahrung mit DMSO - Augentropfen meiner Abonnentin Heike (05/2020):

 

Liebe Silke,

danke für dein Video.

Habe die 5% DMSO. Lösung für die Augen hergestellt und nun nehme ich seit 4 Tagen die Tropfen, es ist wie ein Wunder, kein Jucken und Brennen und auch keine Absonderungen. Das ist Lebensqualität sich selber zu helfen. Danke!

Sehr gerne kannst du meine Erfahrung auf deiner Webseite weitergeben, sollen die Menschen mutig sein, DMSO ist genial und ich probiere weiter. Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Wünsche dir auch ein angenehmes Wochenende.

 

 

Erfahrung mit CDL und DMSO meines Abonnenten psy-chi (04/2020):

 

Also nochmal zu deinem Video, vielen Dank für dein Video.

Mich wundert dein Erfolg nicht, ich habe mit CDL und DMSO gerade einen Hörsturz mit lautem Tinnitus in nur 1-2 Wochen komplett losbekommen.

Ich hätte ansonsten Cortison erhalten (die Nebenwirkungen kann man schon bei Wiki nachlesen) und bei einigen Fällen war zu lesen dass es mit Cortison auch nicht immer klappt und der ganze Scheiß von vorn losgeht.

Ferner haben wir in der Vergangenheit grippale Infekte (in gerade mal einem bis zwei Tage), eine schwere Stirnhöhlenvereiterung und ein 20 jähriges Bronchialasthma Leiden beseitigt bekommen.

LG

 

 

Erfahrung mit kolloidalem Silber meiner Abonnentin Maria S. (04/2020):

Ich hatte wochenlang einen lästigen Reizhusten im Halsbereich. Habe gestern meine Lieferung kolloidales Silber bekommen und heute das erste Mal probiert.

Kein Witz: seit dem Morgen hat es nur 1x gereizt mit anschliessendem leichten Husten, jetzt am Nachmittag hab ich es das zweite Mal genommen, und der Reiz ist weg, einfach weg. Kaum zu glauben.

Danke für Dein Video, bist eine Gute.

Liebe Grüsse aus der Schweiz.

 

 

 

Erfahrung mit MMS Vollbad meiner Abonnentin G. (02/2020):

 

Liebe Silke,

ich habe seit 2 Monaten eine verschleppte Grippe, mit Nebenhöhlenentzündung. Zum Glück schmecke und und rieche ich nichts mehr, seit Wochen, das macht die Einnahme gerade sehr angenehm. Habe heute endlich damit angefangen. Wie konnte ich das nur vergessen! Ich bin übrigens davon überzeugt, dass Menschen ständig Krebs haben, es aber nicht wissen und es alleine ausheilt. Nun kommt es vllt ab und zu mal zum stocken. Man rennt zum Arzt und der stellt Krebs fest. Dann beginnt der Kreislauf von Angst, chemo, Angst, chemo, Tod oder Überleben mit schwersten Problemen. Desweiteren bin ich auch davon überzeugt, dass viele Diagnosen gar nicht stimmen. Die meisten holen sich nicht mal eine 2. Meinung ein und stürzen sich in ihrer Panik sofort auf Chemo. Ich hatte übrigens vor fast 5 Jahren diverse, schmerzhafte Knoten in den Brüsten und Achseln, die ich nicht Biopsieren ließ. Sondern 3x 2h die Woche ein Vollbad mit 100 Tropfen MMS tat. Eingenommen habe ich es damals nicht. Doch nach 1 Jahr waren die Knoten verschwunden. Ich wollte es gar nicht wissen, was es ist, denn ich wäre auch in die Panik verfallen. Hatte lange Zeit eine Haut, wie eine 30 jährige. Niemand glaubte mir die 50. Die Wanne sah nach jedem Vollbad aus, als hätte ein Schwein darin gebadet. Die abgestorbenen Hautzellen lösten sich auch nach 1 Jahr noch ab! Ich hatte das Gefühl, ich kann mit jedem Bad besser durchatmen. Was wünschte ich mir? Eine Badewanne! Mms Bäder sind das non plus ultra 💕

 

 

 

 

 

Erfahrung mit kolloidalem Silber meiner Abonnentin J. (02/2020):

 

In meiner Familie wird KS seit 5 Jahren verwendet. Für Mensch, Tier und Pflanzen.

Letzte Woche z. B. bei unserem Hund. Er hatte einen Magen Darm Virus. Nach drei Tagen ging es ihm wieder gut.

Silber hat uns in den letzten Jahren sehr sehr gute Dienste geleistet. Ich nehme es auch in jeden Urlaub mit.

 

Liebe Grüße

 

 

 

Erfahrung mit kolloidalem Silber meines Abonnenten Soley 88 (01/2020):

 

Ich stelle mein kolloidales Silberwasser selber her. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei mir 50 ppm besser helfen als 25 ppm. Hatte im Urlaub morgens ein rotes Auge, wieso auch immer. Ich hatte eine Pipettenflasche von dem Silber dabei. Ein paar Tropfen ins Auge und nach zwei Stunden war alles wieder gut und kam auch nicht wieder. Bei einem Hund meiner Nachbarin hat es auch bei einem eitrigen Auge geholfen. Und als er einmal lahmte. Leckerlis in dem Silberwasser eingeweicht und zum Fressen gegeben. Nach einer Woche war die Lahmheit weg und kam auch nicht mehr wieder. Wir dachten wir probieren es einfach mal aus, da ja bekanntlich auch beim Menschen Bakterien zu Schmerzen in den Knochen führen können.

 

LG Soley

 

 

 

Erfahrung mit DMSO Augentropfen und Chlordioxid (CDL/CDH) meiner Abonnentin SelKet (01/2020):

 

Liebe Gesundheitsfee,

ich nehme schon seit 2,5 Jahren DMSO Augentropfen. Damals hatte ich eine sehr schwere Bindehautentzündung. Monatelang blutunterlaufene Augen (da war kein Fitzelchen weiß mehr zu sehen) die brannten wie Hölle und das rechte Auge hatte kein klares Bild. Ich hätte wahrscheinlich in jedem Vampir-Film die Hauptrolle bekommen. Nach 4 Wochen waren die Augen klar und schön und kühl, ein halbes Jahr später war die Sehfähigkeit auf dem rechten Auge wieder hergestellt. Bin ein totaler Fan von CDL/CDH und allen, die damit zu tun haben, Kalcker, Johann, Gesundheitsfee, Fischer etc. Werde meine Augen jetzt mal - wie von Dir empfohlen - wechselweise mit DMSO und CDL erfreuen.

Vielen Dank für Deine vielen, hilfreichen Videos. Weiter so.

Viele Grüße, SelKet (die mit dem Skorpion auf dem Kopf)!

 

 

 

 

 

Erfahrung mit natürlichen Mitteln (D3, K2, Omega 3, MSM ...) meines Abonnenten Ralf (12/2019):

 

Hallo liebe Silke,
ich habe schon viele viele Videos von dir auf Youtube gesehen und beides ( Inhalt sowie Übermittlerin )  gefallen mir sehr sehr gut :-)
Nachdem ich vor ca. 2 Jahren beim Arzt war und er mit sagte: rheumatoide Arthritis, war ich sehr geschockt und wußte gar nichts mehr. Zum großen Glück hatte meine Frau zu der Zeit gerade zwei Handies bei HitRadio Antenne gewonnen :-) und so bin ich dann u.a. auf deine Videos gestoßen !!! Nach langem Ausprobieren und Testen und Versuchen nehme ich jetzt Vit.D3+K2 und Omega 3 und MSM täglich und lasse es zweimal im Jahr messen und.... was soll ich sagen :-) ich merke NICHTS mehr ( von den Schmerzen ;-) !!!
Ich bin daher voll überzeugt !!! Wer heilt hat Recht PUNKT. !!!

 


Ich vergaß noch zu erwähnen, daß ich vor meiner regelmäßigen Einnahme von Vit D3+K2  ständig Kopfschmerzen hatte + überall Aspirin deponiert hatte ( für den Fall der Fälle ! ) .  Die Kopfschmerzen sind seitdem komplett verschwunden !!! :-) wirklich komplett !!!

Zur Info: ich war vorher bei einem Pegel von : 13 ng / ml  und heute bei ca. 70 ng / ml VitD3 !!!  

 

Noch ein kurzer Erfahrungsbericht:  unsere Tochter (15 J.)  war früher immer
die erste, die in der Grippesaison befallen war und seit der regelmäßigen Einnahme von VitD3+K2 + Omega3 ( man nennt sie wohl auch: das DreamTeam :-) )
sind wirklich viele in ihrer engsten Umgebung erkältet gewesen und unsere Tochter verspührte  wohl mal ein leichtes Kratzen im Hals, aber am nächsten Tag war es wieder
weg und das war es dann  !!! :-) !!!

Deine guten Tipps werde ich natürlich sofort weitergeben !
Nochmals vielen Dank dafür !

Dir wünsche ich auch eine schöne Adventszeit (..bei guter Gesundheit natürlich :-) !!! )

liebe Grüße

Ralf

 

 

 

 

 

Erfahrung mit DMSO Augentropfen und kolloidalem Silber meines Abonnenten Maik (08/2019):

 

Hallo liebe Silke..
Ich gib einfach mal eine Rückmeldung meiner Beschwerden...
Am Anfang hatte ich richtig extrem entzündete Augen.. Brennen, Jucken, geschwollene und rote Augen.. Morgens nach dem Aufstehen immer so weißes Sekret im Auge..
So, jetzt mit DMSO 5% ig schon nach ein paar Tagen viel besser. Das weiße Sekret ist weg und das Brennen und Jucken wurde auch besser..
Damit nicht genug zufrieden..

Hab mir auf Deinen Rat hin auch mal das kolloidale Silber in 25ppm geholt.

Meine Beschwerden sind komplett unter Kontrolle..
Kaum noch Brennen und Jucken der Augen..
Nehme keinerlei andere Arzneimittel mehr..

Nur ist mir aufgefallen, daß wenn ich das kolloidale Silber alleine nehme, ohne später oder vorher das DMSO zu nehmen, bekomme ich ein trockenes Augengefühl.. Das könnte aber am Destillierten Wasser liegen..
Vielleicht hast du ja noch einen Tipp für mich parat..

Naja genug geschrieben..
Ich danke Dir sehr herzlichst für Deine Tipps, die mich seit ca. 3 Jahren des Quälens Tag für Tag auf die richtige Spur brachten..
Danke und mach weiter so tolle und hilfreiche Videos so lange es nur geht..
Bleib gesund....
Viele liebe Grüße
Maik

 

 

 

Erfahrung mit Borax / Bor meines Abonnenten Kugel Opi (08/2019):

Hallo Silke,

hier zwei von einigen Erfahrungen mit Borax aus meiner Familie. Meine Mutter hat Probleme mit der Hüfte und sehr starken Hallux Valgus. Als sie mit Borax angefangen hat, wurden die Schmerzen in der Hüfte weniger und nach nicht mal ganz drei Wochen sah man, dass sich die Hallux Valgus stark zurückgebildet hatten. Der eine ist mittlerweile fast weg.

 

 

 

Erfahrung mit Natron (bei Candida) meiner Abonnentin Barbara (07/2019):

 

Ich nehme Natron jeden Tag in der Früh und am Abend wegen meiner Candidainfektion. Mir geht es seit der Einnahme viel besser. Ich hab das Gefühl, dass der Pilz aus meinem Körper verschwindet. Das Sodbrennen ist weg, Allergiesymptome verbessern sich.

Danke meine Liebe für das Video Natron!

Danke das es dich gibt!

Alles Liebe Barbara

 

 

Erfahrung mit Schwarzkümmelöl meines Abonnenten Marius 313 (07/2019):

Hi liebe Silke!

Danke für das tolle Video! 👍☺️ Ich mache nach dem Winter immer eine 3 monatige Kur mit Schwarzkümmelöl und habe meinen Heuschnupfen damit gut in den Griff bekommen damit! Echt ein herrliches Öl! 👌

 

 

Erfahrung mit Magnesiumöl plus DMSO meines Abonnenten G. Heimrat (06/2019):

 

Ich nahm regelmäßig das Multinorm-Magnesium von Aldi und bekam trotzdem fürchterliche Muskelkrämpfe in den Oberschenkeln. Jetzt vermische ich Magnesiumöl mit DMSO 1:1 und trage es mit Farbroller von der Sohle bis in den Schritt dünn auf. Nach etwa 15 Minuten ist die Haut trocken und fühlt sich etwas fettig an. Seither sind die Krämpfe ausgeblieben; die Haut ist glatter und gleichmäßiger und auch alte Narben sind weniger sichtbar.

 

 

 

Erfahrung mit DMSO meiner Abonnentin Emily Justus (05/2019):

Liebe Silke,

das DMSO Handbuch ist klasse, hab´s mir gekauft! Schlage immer wieder nach.

 

Mein 80jähriger Nachbar hatte vom Oberarm bis auf den Handrücken ein Ekzem. Es sah unförmig aus, wie lauter Blasen, die aber nicht nässen. Wie juckende Krokodilhaut! Er wurde unendliche Jahre mit Tabletten und Salben behandelt und nichts hat es gebracht.

Ich habe ihm DMSO pur (unregelmäßig) auf die befallene Stelle beträufelt. Nach 4 Tagen hörte sein ständiges Jucken auf, die befallene große Fläche wurde wieder Hautfarben. Nun ist nur noch am Unterarm unterhalb des Ellenbogens eine Fläche, die noch auffällig ist, ansonsten hat es sich zu 70 % verändert! Der Arzt von ihm kann diese Veränderung nicht fassen!

 

Mein Mann hatte am Genick eine verdickte Stelle. Es sah so aus wie eine Hälfte eines längs durchgeschnittenen Hühnereis, auch so groß. Ich behandelte es mit DMSO, sprühte es ständig ein. Mischte noch DMSO mit Kokosöl und schmierte es ein. Es war innerhalb 1 Woche um die Hälfte kleiner. Er ist happy.

 

Auch hemmt DMSO bei mir den Appetit, ohne mich zu quälen. Ich nahm 3 kg in einem Monat ab. Ich wollte nicht abnehmen, das stellte ich nur fest, was da einfach von alleine passierte!

 

Ich sollte auch an meinem Daumen operiert werden. Ein Zugreifen mit meinem Daumen war nicht mehr möglich, so unerträglich waren meine Schmerzen. Ich habe noch alle Befunde von 2018, auch dass operiert werden muss. Mein Ekzem am Hangelenk ist mit DMSO ebenfalls weg. Und meine Verdauung war das größte Problem. Auch meine Blasenprobleme sind weg. Deswegen bin ich der glücklichste Mensch.

 

Ich experimentiere viel und meine Schwester hat sich nun auch dafür interessiert und will es ausprobieren. Ich bin 67 Jahre alt und meine schmerzenden Versen habe ich vergessen. Da habe ich erst nur eine Verse behandelt, um zu sehen, ob es am DMSO liegt und diese Schmerzen sind weg. Nur noch das nicht behandelte Bein schmerzt.

 

Liebe Grüße

Emily

 

Erfahrung mit MMS/CDL (Chlordioxid) meines Abonnenten Thie Zieh:

Hallo Silke,

habe aktuell einen Erfahrungsbericht von einem Arbeitskollegen.

Er leidet seit seinem 16ten Lebensjahr an Klasterkopfschmerzen. Er hat in den vergangenen 18 Jahren alles mögliche und unmögliche probiert diese höllischen Schmerzen los zu werden. Ohne Erfolg. Ich habe Ihm vor Weihnachten eine CDL Lösung gegeben, die er einnehmen soll, wenn die Schmerzen wieder losgehen. Vor einer Woche rief er mich an und erzählte mir, dass er eine Woche nach Neujahr einen üblen Anfall bekam, er aber erst am dritten Tag die CDL Lösung einnahm. Er erzählte mit einer überschwänglichen Begeisterung, dass schon nach 20 min. die Schmerzen nachließen und er so gut schlafen konnte wie lange nicht mehr. Und das, nach einer einmaligen Einnahme. Er konnte sein Glück kaum fassen. Ich freue mich über jeden, der wie ich mit MMS, CDL usw. wieder Lebensqualität erlangt, die mit der sogenannten Schulmedizin nicht erreicht werden konnte.

 

VLG Mathias

 

 

 

 

 

Erfahrung mit MMS (Chlordioxid) meines Abonnenten Michael Böck:

 

Hallo Silke,

ich verwende erst seit einer Woche MMS in meinem Sportgetränk am Morgen auf nüchternen Magen beim Training. Ich lebe vegan habe keinerlei Beschwerden ABER ... Nach dreißig Jahren regelmäßigen Training hatte ich noch nie soviel Energie und Sauerstoff im Training. Es mag vielleicht seltsam klingeln, aber man spürt förmlich wie es den Sauerstoff in die Muskeln pumpt zusammen mit Magnesiumöl auf DMSO wirkt es wahre Wunder.

Danke für deine tolle Arbeit!

 

 

 

Erfahrungsbericht Diagnose Arteriosklerose meines Abonnenten Joey Vleminckx:

Vor drei, vier Jahren wurde bei mir Arteriosklerose festgestellt mit MRT Scan. Im rechten Bein war die Arterie in der Kniekehlengegend 11cm dicht, also völlig verschlossen. Im linken Bein fast geschlossen und in der Baucharterie 1 cm geschlossen, alles durch Ablagerungen. Das alles Hauptsächlich durchs Rauchen über Jahre. Trotz Sport ( Bodybuilding ). Dachte auch mich gesund zu ernähren, weit gefehlt. Laufen 100 Meter unter starken Schmerzen, stehen bleiben und warten vor einem Schaufenster. Dasselbe immer wieder. Mit zwei Laser Op dann die Arterien wieder frei gebrannt, zum Glück noch keine Stands gesetzt, der Artzt wollte erstmal abwarten, wie es verläuft. War ok und hatte Monate nötig zum Verheilen, Schmerzen blieben. Sollte den Rest meines Lebens Simvastatin, Clopidodrel und ASS nehmen. Also Blutverdünner und Colesterolsenker. Mir ging es dadurch echt schlecht, nach kurzer Zeit oft Blut im Stuhlgang, übles Gefühl im ganzen Körper, taubes Gefühl im Arm. Schwindlich, öfter mal Herzrasen und Gelenkschmerzen, die so schlimm wurden, dass ich die Arme nicht mehr hochheben konnte oder normal schlafen vor Schmerz. Ich dachte, Nein, das muss anders gehen. Bei einigen weiteren Arztbesuchen erklärte ich die Schmerzen, vorallem in den Schultern und so weiter des öfteren. Keine Reaktion, wär alles gut. Sollte nur weiter die Tabletten nehmen, damit ich keinen Schlaganfall bekomme. Auf meine Fragen reagierte der Hausarzt mit der Bemerkung, ich wär ein komischer Typ. Hätte halt nicht Rauchen sollen (hat er recht, logisch). Aber sonst war die Reaktion oft auch gereizt bis böse. Und so sagte ich nichts mehr. Ja, Herr Doktor und aufwiedersehen. Entdeckte Robert Franz, Hartmut Fischer, Reiner Tauferthöfen, Dr.Habil Jochen Gartz, Silke die Fee und so weiter. Okay hunderte Videos gesehen, alles über Arteriosklerose gelesen, was es gibt, Ernährung ebenfalls dazu. Wasserstoffperoxid, DMSO, MSM, MMS, CDL und so weiter. Ich legte los mit: Vitamin D3,Vitamin C aus Acerolakirsche, K2mk7 (alltrans), B12 komlex, Nattokinase extract Kapseln, DMSO und Magnesium, Granatapfel extract, MSM Schwefel und OPC und Lugolsche Lösung (Jod). Alles so nach und nach angeschafft. OPC und Acerola, L-Arginin plus L-Citrulin mit Handkapselmaschine selbst abgefüllt in Kapseln. Bei Robert Franz geholt. Bleibt jedem selbst überlassen woher. Etwa zwei bis drei Wochen später hab ich alle chemischen Mittel vom Arzt abgesetzt. Seitdem brauch ich sie nicht mehr. Blut im Stuhlgang ist weg. Schmerzen in den Schultern viel geringer geworden, sind zwar noch anwesend, aber ein Unterschied wie Tag und Nacht. Schmerzen in den Beinen stark nachgelassen. Kann jetzt wieder normal gehen. Ohne alle paar Meter vor Schmerz stehenbleiben zu müssen. Herzrasen ist verschwunden. Schwindlich ist nicht mehr. Taubes Gefühl fast nichts mehr. Bin ja erst seit etwa 8 Monaten dabei mit den Naturmitteln. Bis jetzt nur positiv. Nachuntersuchung alles im grünen Bereich, Blutdruck normal. (Nehmen Sie auch weiterhin brav ihre Medikamente). Aber ja doch, Herr Doktor, fang ich doch keine Diskussion mehr an, die hören doch nicht zu und wenn man über Naturmittel begint, gucken sie schon auf die Uhr, so als hätten sie dich lieber los als noch mehr Fragen. Denn auf Antworten lassen sie sich nicht ein. Zwecklos also. Auch gut! Dazu erwähnen muss ich dann noch, dass es keinen Sinn macht das alles so anzupacken, wenn man nicht ganzheitlich an die Sache ran geht Leute, logisch. Also vom Rauchen direkt umgestiegen auf E-Dampfen und das Nikotin bis auf Null runter. Hat drei Monate gedauert, langsam aber sicher. Jetzt werd ich Nie wieder Zigaretten oder Tabak rauchen, nie wieder. Zucker völlig gestrichen, Kochsalz völlig gestrichen (nur noch Himalayasalz), nur noch selten Fleisch, Milchproducte gestrichen. Margarine, Butter gestrichen, braucht kein Mensch. Viel Gemüse, meistens sogar roh oder leicht gedünstet in der Pfanne. Viel Tomaten, Kurkuma, Ingwer, Knoblauch haufenweisse, Zimt, Kümmel, Oliven und Olivenöl, Leinsamenöl und Leinsamen bio, Sonnenblum, Rote Zwiebeln, Reis. Täglich Smoothies mit Granatapfel, Ingwer, Brenessel, Zitrone und Matcha, Zimt, Banane, Apfel, Rosinen. Dazu morgens und abends einige Schlucke eines Getränkes aus: 30 Knoblauchzehen,1 Kilo Ingwer, Naturtrüber Apfelessig und 7 Bio Zitronen, ein Glas Honig bio. Ingwer, Knoblauch und Zitrone durch den Entsafter, im Topf erwärmen bis es fast köchelt, Honig dazu, ständig umrühren halbe Stunde lang, fertig. Kann sehr lange Zeit im Kühlschrank bewahrt bleiben. Reinigt die Arterien von Ablagerungen, entgiftet, Auch Magendarm, gut für die Leber und Nieren. Hat eben auch sehr starke Antioxidative Wirkung. Weiter nehme ich seit ein paar Wochen 3% Wasserstoffperoxid 50 Tropfen dreimal täglich mindestens 1-2 Stunden vor oder nach dem Essen in einem Glas Wasser zu mir. Beginnend mit 2-3 Tropfen und langsam steigernd. Habe im Buch von Dr.Habil Jochen Gartz Berichte von Menschen gelesen, die ihre Arteriosklerose damit in ein bis zwei Jahren völlig geheilt hatten. Das ist also auch mein Plan. In völliger Allein- und Selbstverantwortlicher Behandlung. Lest alles über jede Substanz aus mehreren Quellen und entscheidet erst nach dem Wissen was ihr tut. Auch Erfahrungsberichte sind sicher wertvoll für alle.

Dank auch an Silke, die sich bereit erklärt hat meine Erfahrung weiter zu geben. Dafür tun wir es alle. Und helfen anderen damit.

 

Viele Grüße Joey.

 

 

 

 

Erfahrung mit MMS (Chlordioxid) meines Abonnenten Alfred Träumer:

 

Liebe Silke 🌞

Ich benutze MMS seit circa zwei Jahren mit großen Erfolg. Zum Beispiel habe ich es bei Nagelpilz angewendet, erst pur, später dann verdünnt aufgesprüht, nach zwei Wochen waren die Nägel nahezu pilzfrei. . Unser Hund hatte eine etwa kirschgroße Wucherung an der Schnauze, die damals der Tierarzt rausschneiden wollte. Habe auf die Wucherung mehrmals täglich MMS aufgetragen und es mit unters Futter gemischt. Nach knapp drei Wochen war die Wucherung weg, verwende es bei ihm auch zur Entwurmung. Ansonsten nehmen wir es prophylaktisch ein, jeden zweiten Monat eine Woche lang in niedriger Dosierung morgens und abends. Von uns war seither keiner mehr krank, weder Schnupfen Husten oder sonst was..

Liebe Grüße "Alfred "

 

 

Erfahrung mit CDL (Chlordioxid) meiner Abonnentin Isaac und Leon:

 

Hallo Silke,

nehme seit einiger Zeit schon das CDL prophylaktisch, bekommt mir gut. Hatte vergangenen Winter vor allem bei feucht kaltem Wetter, sehr große Probleme mit Atemnot und einen sehr unangenehmen Schweregefühl in den Beinen, durch mangelnden Sauerstofftransport im Blut. Darauf hin hat mir mein Arzt Nitrospray verordnet. Das hat mich wachgerüttelt. Jetzt nehme ich meine Gesundheit in eigene Hände und es geht mir gut damit. Mein Hausarzt schlägt zwar immer die Hände über dem Kopf zusammen. Der kann aber dazu eh nix sagen, ist ja nix was der Pharmareferent in der Praxis anpreist. Meine Laborwerte sind top und meine Problem mit der Luft hat sich bisher noch nicht wieder gezeigt. Sehr gute Erfahrungen damit hab ich an Weihnachten auch bei meinen Hunden gemacht. Hatten alle einen starken Husten von heute, auf morgen. Hab ihnen mehrmals täglich ein paar Tropfen verabreicht. Nach drei Tage danach war der Husten Geschichte.

LG Iris

Erfahrung mit DMSO-Augentropfen meines Abonnenten Joey Vleminckx:

 

Hy Silke,

ich nehme seit ein paar Monaten die 5% DMSO Augentropfen selbst gemacht mit ISO-Wasser aus der Apotheke. Hatte seit ein, zwei Jahren davor lauter schwarze Schleier vor dem Auge, angefangen mit einem schwarzen Punkt der immer vor dem Auge herumgeschwommen ist. Mit der Zeit wurde es mehr bis richtige Schleier vor dem Auge herumschwammen. Sehr lästig das dauernd zu sehen. Augenarzt meinte, kann man nichts machen. Wäre das Alter. Dann hörte ich damals von DMSO und entdeckte auch Robert Franz und dich. Als ich die Augentropfen nahm, waren die Schleier und fast alle Punkte, bis auf einen kleinen hartnäckigen, weg. Innerhalb weniger Tage. Und bis heute, Monate später auch so geblieben. Angewendet am Anfang 3 mal täglich und jetzt so zweimal am Tag. Manchmal zwei, drei Tage nicht. Geht gut. Brennt ein ganz kleines bisschen, aber nur Sekunden und nicht unangenehm. Danach sofort klare Sicht. Also besser, als aus der Apotheke, sind die DMSO Tropfen, für mich jedenfalls.

 

 

 

Erfahrung mit  MMS (Chlordioxid) meines Abonnenten Tilo Christen:

 

Hallo Silke

ich trinke noch 4x die Woche morgens 10 Tropfen MMS präventiv, halb mit Wasser und halb mit Saft zusammen in einem Glas, Saft ohne Vitamin C, was die Wirkung von MMS neutralisiert! * Als vor 4,5 Jahren Leberkrebs bei mir festgestellt wurde (trinke niemals Alkohol und konsumiere auch keine Tabakerzeugnisse), wollte man mir die berühmte Chemotherapie verpassen. Was ist die Chemo eigentlich, diese Frage wurde von mir an mich selbst gestellt!? Ab an den Rechner und mal genau im Netz recherchieren. Der blanke Horror kam dabei heraus! Dieses Zeug wurde zwischen 1917/18 als Senfgas den feindlichen Truppen in die Gräben geschossen um sie damit zu töten. Nun war mir klar warum um die 97% der Patienten daran starben, es müsste doch Alternativen geben. Irgendwann stieß ich dann auf MMS- Tropfen. Die einen sagten es ist absolut wirkungsvoll und die anderen es sei giftige Chlorbleiche. Was nun!? Mal sehen, wie die molekulare Zusammensetzung ist. Also Chlorbleiche kann es nicht sein, da deren Zusammensetzung anders als die von MMS ist. Daraufhin folgten Dokumentationen von Andreas Kalker und Ali Erhan, die enorme Erfolge durch MMS verkündeten. Tja, dann hatte ich mir die Komponenten bestellt und MMS- Tropfen selbst hergestellt. Erst einmal wurde meinerseits eine geringe Mischung (3 Tropfen fertiges MMS) angerührt, da doch immer im Hinterkopf die negativen Kommentare rumorten. Es dauerte geschlagene 4 Tage, bis von mir der Mut gefunden wurde dieses auch zu trinken. In den 3 vorab vergangenen Tagen wurde das MMS immer im Endeffekt in den Ausguss befördert. Dann nun mal runter damit und Schluss mit lustig zu zögern. Der Geschmack war übelst, aber eine negative Wirkung gab es nicht. Ab dem folgenden Tag wurden dann 3 x 3 Tropfen täglich von mir jetzt mutiger eingenommen aber mit Wasser und Saft (ausnahmslos ohne Vitamin C) gemischt damit der doch widerliche Geschmack verschwindet. So langsam wurde die Anzahl der Tropfen erhöht, was eine leichte Übelkeit bei 3 x 20 Tropfen täglich und ein wenig Durchfall auslöste. Das aber ist normal, weil die Bakterien, Pilze und Viren absterben und unser Körper ihre "Leichen" ausscheiden muss. Nach 6 Wochen ging es dann noch einmal zum Arzt, um zu erfahren was mit dem Krebs geworden ist. Es war wirklich nicht leicht zum Arzt zu gehen, es waren Gefühlswallungen zwischen Hoffnung und Angst dem Tod sehr bald in die Augen blicken zu müssen. Ab in die Untersuchung und als mein Arzt mit steinerner Mine vor mir Platz nahm, schüttelte dieser nur seinen Kopf und sagte dann: Wie kann das nur möglich sein? Ihr Krebsgeschwür ist komplett verschwunden! Das ist mir in meiner gesamten medizinischen Laufbahn noch niemals untergekommen! Er wurde von mir gleich überglücklich nach der positiven Diagnose aufgeklärt, warum es so ist wie es ist. Mein Arzt entgegnete mir, er habe schon von befreundeten Kollegen aus den USA von den MMS- Tropfen gehört und von dessen positiven Eigenschaften. Wir haben aber ein Verbot bekommen darüber offen mit Patienten zu reden. Wie auch immer, mein Leberkrebs war verschwunden aber lange vorab noch die Arthose in meinen beiden Händen. Seitdem von mir die MMS- Tropfen eingenommen wurden, hat mich nie wieder das Herpes, was dann und wann seit meiner Kindheit auftrat, geärgert. Seit nun 4,5 Jahren werden nun von mir auch präventiv die MMS- Tropfen eingenommen und es gibt bis heute nicht einmal mehr den kleinsten Schnupfen. Das Tolle an diesen MMS- Tropfen ist, dass sie mehrere hunderte von Krankheiten erfolgreich bekämpfen können, unter denen z. B. Alzheimer, Demenz, Parkinson, AIDS, Hepatitis, Hashimoto, ALS, MS und und und komplett ausheilen kann. Die Pharmaindustrie ist nun ständig dabei das MMS negativ darzustellen, weil ihnen die Felle davon schwimmen. Ihre Aktionäre wollen ihre Dividende und diese bringt ihnen nur ein kranker Mensch aber nie die gesunden. In meinem Verwandten- und Bekanntenkreis sind bereits 27 Menschen aller ihrer Leiden durch MMS- Tropfen erlöst worden. Bei einigen waren die Ärzte Jahre lang dabei ihre Krankheiten leider erfolglos zu bekämpfen, sie kannten eben keine MMS- Tropfen!

Ich bin glücklicherweise stets ein Mensch gewesen der grundsätzlich alles interfragte!

Für alle Menschen, die meinen Beitrag lesen und wieder gesund werden möchten wünsche ich in der nahen Zukunft eine neu wiedererlangte komplette Gesundheit!

Viele herzliche Grüße Tilo

 

 

Erfahrung mit  Natron meines Abonnenten Carlos T. Ebbecke:

Hallo,

 hab dein Video gefunden, weil ich meinem Freund auch mal von anderen die Vorteile einer Natron Kur zeigen wollte. Ich selbst nehme es auch seit 3 Wochen . Allerdings dreimal täglich, weil ich meine massive Übersäuerung los werden wollte und damit einige Beschwerden los werden wollte. Ich muss sagen, ja du und vom Marcel die Erfahrung kann ich bestätigen. Dazu auch noch die antiseptische Wirkung, verhinderte eine Erkältung. Entzündungen verschwanden. Und Gelenkschmerzen gehen zurück. Wie gesagt, ich war extrem übersäuert.

Bleib so. Mach weiter so, es ist eine Freude deine Videos zu schauen. Bin klar dein Abonnent.

LG Torsten

 

 

 

Erfahrung mit  DMSO und Arnikasalbe meines Abonnenten Sixtiss:

Hallo Silke,

vielen Dank für deine Informationen. War beim Arzt und der konnte am Unterbauch nichts feststellen (Schmerzen). Also Schmerzsalbe von Rossmann (Arnika) auf den Unterbauch reichlich verrieben und dann DMSO von Curcu Wid pur aufgebracht und siehe da es wurde schön warm und der Schmerz wurde weniger. Werde jetzt meine schmerzende Schulter damit behandeln.

Nachtrag nach 2 Tagen:

Muss sagen, bei mir funktioniert das, der Schmerz geht ...

Viele Grüße

 

 

Erfahrung mit MMS, Chlordioxid (CDL/CDS), DMSO und MMS meines Abonnenten Thi Zie:

Hallo,

ich stelle die CDS-Lösung nach der Gurkenglasmethode selbst her. Sie ist geschmacklich eher neutral, im Gegensatz zu MMS. Die Dosierung ist aber in ml und nicht in Tropfen. Daher ist es besser nicht ständig zu steigern, sondern es öfter über den Tag verteilt einnehmen. Dadurch hat man eine permanente Versorgung mit Chlordioxid, was einen schnelleren Behandlungserfolg bewirkt.

 

Hab vor 4 Wochen eine richtig üble Grippe bekommen. Hab die ersten 3 Tage 5 mal über den Tag verteilt ca. 3 ml CDS mit Wasser verdünnt eingenommen. Danach 2 Tage 3 mal. Danach 2 Tage Vitamin C + Zink. MMS hab ich vor ca. 3-4 Jahren im Internet kennen gelernt. MSM nehme ich regelmäßig und DMSO bei bedarf. Bin jetzt 57 J. jung und fühle mich besser als vor 10 Jahren.

 

MMS / CDL usw. muss auf jeden Fall immer mehr verbreitet werden. Es waren ja die Erfahrungsberichte aus Jim Humlels erstem Buch, die mein Leben vor ein paar Jahren gerettet haben.

 

LG Mathias

 

 

Erfahrung mit MMS, Chlordioxid (CDL/CDS) und DMSO meiner Abonnentin COheiress oYH-M:

Hallo Silke,

ich habe auch schon einige Erfahrungen mit MMS und DMSO sammeln können, allerdings lediglich bei meinen Hunden und dem Kater:

 

Ein alter Hund, kastr. Rüde, mit der Diagnose Plattenepithel-Karzinom, ein extrem schnell wachsender Krebs, bei ihm im Auge. Man konnte regelrecht zuschauen, wie schnell das Gebilde wuchs. Der Tierarzt wollte operieren, meinte aber, das Teil käme immer wieder. Auch aufgrund des Alters des Hundes (über 14 Jahre) entschied ich mich dagegen und machte ihm in meiner hoffnungslosen Lage Augentropfen mit Chlordioxid plus DMSO. Es dauerte etwa 1 Monat, dann war das Geschehen Geschichte. Der Hund erinnerte mich im übrigen stets daran, ihm wieder Tropfen zu geben, wenn es Zeit war!


Anm.: Dieser Hund hatte auch noch Arthrose, die ich sehr gut mit DMSO (oral) in den Griff bekam. Das war einen Versuch wert, denn er konnte von allein nicht mehr aufstehen und kaum noch laufen.

 

Jetzt habe ich leider wieder einen alten Hund mit allerlei Beschwerden, wobei die Inkontinenz wohl das Ärgste war. Es handelt sich um eine kastrierte Hündin, die mit diesem Problem mind. ein halbes Jahr herumlief. Sie mußte sogar nachts Windeln tragen, am Ende mitunter ständig. Ich gab ihr also 1 aktivierten Tropfen pro Tag (in einer Spritze ohne Kanüle) mit Wasser verdünnt direkt ins Maul... mehr war nicht nötig, denn nach etwa einer Woche war auch diese Sache vorbei.

 

Mein Kater kam eines Tages nach Hause mit einer Riesenwunde: Sein halber Kopf hatte offenbar in irgendeiner Schnauze gesteckt, sein Auge war geschwollen und sonderte Eiter und Blut ab, er hatte eine tiefe Wunde quer durchs Gesicht. Auch er bekam Augentropfen, womit ich auch die Wunde äußerlich versorgte, sowie einen halben Tropfen aktiviertes Chlordioxid oral. Die Sache war auch ganz schnell behoben, wenngleich man die Narbe wohl immer noch sieht.

 

Dann habe ich noch eine 1-jährige Hündin, die von Anfang an Haut- und Fellprobleme hatte; an einigen Stellen (Innenflächen der Hinterläufe) hatte sie kaum welches. Ihr gab ich etwa 1 Woche lang einen Tropfen unaktiviert über ihr Futter. Sie hat keinen Juckreiz mehr, keine Schuppen, das Fell erscheint irgendwie voller und wächst an den kahlen Stellen nach. Zuvor hatte ich es mit extrem vielen und sehr teuren NEMs probiert... und absolut nichts half.

 

Ich hoffe, jemand kann mit meinen Schilderungen etwas anfangen.

 

PS: Ich habe diverse MMS- und DMSO-Bücher, im "MMS für Tiere" von Monika Rekelhof ist das Mischen der Augen-/Ohrentropfen gut beschrieben. Also fasse ich das mal zusammen: Man benötigt eine 50-ml-Braunglasflasche mit Glaspipette. - Dann aktiviert man direkt in der Flasche 1 Tropfen MMS mit Säure. - Auffüllen mit 10 ml Wasser. - Sodann 1 Tropfen DMSO direkt in die Lösung... ... f e r t i g .
Die Lösung tropfenweise (1 Tr. jeweils) ins betroffene Auge oder auch Ohr, je nachdem, was behandelt werden soll.

Alles Liebe dir!

 

 

Erfahrung mit MMS, Chlordioxid (CDL/CDS) meines Abonnenten Alfred Träumer:

 

Guten Abend Silke,

MMS ist echt der Kracher, habe das Buch auch, kann man nur weiterempfehlen. Habe es erst bei mir angewendet, mit großen Erfolg! Mein Hund hatte einen Tumor an der Schnauze, der war nach circa drei Wochen vollkommen weg. Habe mehrmals täglich den Tumor mit MMS behandelt und MMS ins Futter gegeben.

Vielen Dank für den Beitrag und noch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

 

 

 

Erfahrung mit Natron meines Abonnenten Cowboy OWL:

Hallo Gesundheitsfee Silke,

ich bin auf dein Video gestoßen, in dem du Natron vorgestellt hast und damit eine Kur angefangen hast!

Da ich selbst davor stand mal etwas anderes zu testen, kam mir dein Video gerade recht. Ich selbst bin schon ein Jahr fleißig dabei Vitamin D3, K2, Magnesiumöl und OPC zu mir zu nehmen. Das hat mir zwar in der ganzen Zeit auch gut getan, merkte aber, dass ich nachts aufgewühlt war und oft auch wach wurde. Morgens war ich nicht immer ausgeschlafen!

Als ich von deinem Natron hörte, habe ich mir auch so ein Paket besorgt und nehme es nach deinen Vorgaben, morgens und abends. Ich muss gestehen, dass ich keinerlei Nebenwirkungen verstüre. Morgens fühle ich mich seitdem ausgeschlafen und sehr wach. Abends darf ich eine Stunde vor dem Einnehmen ja nichts essen, so blieb manche Süßigkeit dann halt stehen, hat somit noch einen weiteren Vorteil, die Waage wird sich freuen. Außerdem schlaf ich viel besser ein und den ganzen Tag fühlt man sich fit, obwohl ich sonst nichts an meinem Verhalten geändert habe.

Mittlerweile bin ich mit der Einnahme bei der Halbzeit angekommen und bin sehr froh, dass ich mit der Natronkur gestartet bin. Es reinigt und neutralisiert ja auch noch den Körper, das ist auch sehr wichtig in der heutigen Zeit.

Vielen Dank Silke für deine hilfreichen Tipps!

Viele Grüße, Marcel

 

 

 

 

 

Erfahrung mit Alternativen Heilmitteln meines Abonnenten Wolfgang D.:

 

Hallo Silke!

Ich bin 67 Jahre alt und beschäftige mich erst seit ca. drei Jahren intensiv mit meiner Gesundheit. Hatte vor dreieinhalb Jahren eine Herz-OP (Mitralklappe wurde repariert und habe zwei Bypässe bekommen). Sollte danach einige Medikamente einnehmen. Habe angefangen die Beipackzettel zu studieren und sofort alles langsam abgesetzt und nach alternativen Mittel gesucht. Jetzt geht es mir gut, habe keinerlei Schmerzen und alle Blutwerte sind im grünen Bereich. Auch Dank euren Videos. Herzlichen Dank!

Sehr geholfen haben mir auch viele Bücher die ich mir inzwischen angeschafft habe.

Wie zum Beispiel von Dr. Probst, Raimund von Helden, Hartmut Fischer, Liebscher und Bracht usw.

Da ich ja von Haus aus Techniker bin, habe ich mir als erstes eine Umkehrosmoseanlage konstruiert und mich mit Wasserbelebung beschäftigt. Auch ein interessantes Gebiet.🤓

Gegenwärtig bringe ich noch die effektiven Mikroorganismen mit ins Boot. Da merkt man erst wie komplex der menschliche Körper aufgebaut ist.

Ja Silke jetzt als Altersrentner hat man ja mehr Zeit. Dieses jetzige Wissen hätte man schon viel früher haben müssen. Deshalb ist es enorm wichtig unsere Erfahrungen weiter zu geben wie es schon unsere Vorfahren immer gemacht haben.

Jetzt werde ich erst mal die Sonne genießen. Bis zum nächsten Mal.

 

Herzliche Grüße Wolfgang.


 

Erfahrung mit DMSO & Co meines Abonnenten muldenboy:

Hallo Silke
wie versprochen meine kurze Geschichte:

Mein Name: Lutz 63 Jahre 82Kg
Durch meine Tätigkeit als Isolierer bekam ich im Laufe der Jahre zunehmend Rückenschmerzen.
Seit 1991 wurde ich auf Bandscheibenvorfall behandelt; 2004 MRT besagte kein Bandscheibenvorvall aber Schädigung im LWS Bereich. Somit häufte sich auch die Arbeitsunfähigket und musste später meinen Beruf aufgeben. Es folgten im Laufe der Jahre Kreislaufprobleme bis 2008 zum leichten Schlaganfall, Bin dann ins Krankenhaus für 1 Woche, wurde aber nichts gefunden nur Ablagerungen in den Arterien.
Zu guter Letzt diagnostizierte man auch noch COPD (massive Luftnot beim Treppensteigen). Diclo(Rückenschmerzen, Rheumatische Entzündung), Novaminsulfon(Schmerzen allgemein)
Ramipril(Blutdrucksenker), ASS(Blutverdünner), Simvastatin(Cholesterinsenker), Panthoprazol(Magensaftresistente Tabletten) und Symbicord(Inhalator)
waren meine ständigen Begleiter.

Im März 2018 bekam ich wieder einen sogenannten Hexenschuß und beschloß Diclo(Diclofenac) einzusetzen, da mir es immer geholfen hatte. Nach der Einnahme: 1.Tag 1x früh 1x abends+ Panthoprazol, 2. Tag: früh 1x Diclo+ 1x Panthoprazol nach dem Essen - eine halbe Stunde später Magen und Darmkrämpfe, nach 2 Stunden Durchfall der übelsten Sorte - nach einer weiteren halben Stunde war der Spuk vorbei!!
Da zu dieser Zeit ein Magen-Darmvirus die Runde machte, hatte ich diesen in Verdacht.
! Monat später bekam ich starke Schmerzen in der rechten Schulter und versuchte nochmal Diclo - wieder der selbe Mist mit Krämpfen und Durchfall.
Das war für mich das Signal mit den Tabletten aufzuhören!!

So suchte ich im Internet nach Alternativen. Da gab es jede Menge, nur womit fange ich an ????
also habe ich Tage bzw. Wochenlang Seiten und YouTube durchforstet... nur mal einige: Robert Franz, Prof. Jörg Spitz, Johann Biacsics, Dr. Hartmut Fischer und viele andere.
Dein Interview mit Dr. Fischer hat mich dazu bewogen mit DMSO & Co. einzusteigen.

Mein Ziel: Schmerzen weg - Arterienverkalkung weg - COPD weg - nicht mehr !!
         DMSO Buch bestellt
-Zuerst habe ich mit Borax, Magnesiumöl und DMSO(äußerlich) angewendet - es schlug gut an
-weiter mit DMSO 1 TL zu 300ml Wasser - hier habe ich meine Medikamente für Blutdruck und      Blutverdünner halbiert und beobachtet was passiert - mir ging immer besser-
- nach 3 Tagen habe ich die Tabletten ganz weg gelassen - und mir ging es sehr gut-
nach unde nach holte ich OPC, Alantwurzel und Cordyceps(beides für Lunge) in Verbindung mit DMSO war eine Verbesserung der Luft schon nach 2 Tassen Tee + 2 Kapseln Cordyceps - also innerhalb des selben Tagen spürbar ... da staunte ich nicht schlecht!
Es gab mir Auftrieb weiter zu machen. Für die Rückenschmerzen holte ich mir MSM Pulver 2x 1 TL auf ein Glas Wasser oder Saft - nur reiner Saft ohne Zusätze. Während der Einnahme von MSM habe ich das DMSO erst mal abgesetzt. Hierbei stellte ich aber fest, das nach 3 Tagen die Wirkung von Cordyceps und Alanttee nachgelassen hatte.

Zwischendurch war ich bei meinem Hausarzt ein großes Blutbild machen lassen und habe ihm berichtet das ich alle Medizin abgesetzt habe .. nur eine Frage kam: waren Sie beim Heilpraktiker? nö - sagte ich - im Internet!
Fazit mein Blutbild ist völlig in Ordnung !! das ohne Pharma !!

Nun habe ich mich mit Vitamin D3 beschäftigt und mir dieses auch an Land gezogen ... bin gespannt ...

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei der Gesundheitsfee Silke für ihr Gespräch mit Dr. Fischer bedanken, dort ging mir letztlich ein Licht auf !!!

LG Lutz alias Muldi

 

 

Erfahrung mit DMSO und H2O2 (Wasserstoffperoxid) meines Abonnenten AL FEY:

Ja, hallo Silke, ich verwende H2O2 (3%) und DMSO im Zahnbereich gegen Entzündungen. Bei Wunden jeder Art wird zuerst H2O2 (3%) aufgesprüht dann DMSO (99,99%) aufgesprüht und trocknen lassen. Da wir derzeit Bauarbeiten am Bauernhof machen, kann schon mal eine kleine Verletzung vorkommen. Die Schmerzen sind sofort weg, die Abheilung erfolgt in kürzester Zeit... einfach toll. Ich mache die Anwendungen so wie ich es für mich richtig finde, durch logische und kreative Ablauffolge... LG. AL FEY...

Erfahrung mit DMSO, Mohnblütenöl, Arnicasalbe und Apfelessig meines Abonnenten Dr Moy:

Hallo Silke, mir ist gestern eine gewaltige Sensation mit ua DMSO gelungen, ich hatte meine Hand bei der Gartenarbeit sehr überlastet, konnte sie kaum bewegen und hatte Schmerzen... ich war gezwungenermassen mit dem Auto unterwegs, schalten konnte ich sehr mühsam, den ersten Gang teils nur mit der linken Hand, die verletzte war die rechte, Zündschlüssel umdrehen ging gar nicht, auch nur mit der Linken, Handbremse usw....

Ich kombinierte DMSO, Mohnblütenöl, Arnikasalbe und machte Umschäge mit Apfelessig...immer im Wechsel, ausser das DMSO, das machte ich zusammen mit dem Mohnblütenöl auf die Hand...noch am selben Abend war es deutlich besser und heute ist alles wie weggeblasen, hab wieder Hausarbeit machen können und alles Andere auch :D

Liebe Silke...darfst Du veröffentlichen...ich weiss nicht genau, was der Auslöser dieser schnellen Heilung war, kann nur sagen, dass ich die Essigumschläge gemacht habe, nachdem ich die anderen Prozeduren vollzogen habe...ich denke, dass der Apfelessig nochmal richtig getunt hat.

Bis zu den Essigumschlägen war es noch so, als würde es noch eine Weile brauchen, ich glaube, die Essigumschläge haben es ua herausgerissen in Kombi mit den vorangegangenen Sachen! Lg

Erfahrung mit MSM (organischer Schwefel) meines Abonnenten kleineweisefriedenstaube *:

Hallo Silke 😊. Ich nehme MSM seit ca. 1,5 Monaten. Ich hatte 20 Jahre Schuppenflechte und die ist fast weg!! Ich kann es nicht glauben. Auch meine Fingernägel waren brüchig und stark eingedellt. Die sind wieder stark! Wahnsinn. Ich dachte erst, dass MSM hat versagt und dann als ich mal nachgedacht habe, ist mir aufgefallen was sich verändert hat. Gehe seit Jahren zum hautarzt, nimm schärfe mittel, nichts hat geholfen. Das müsste viel mehr an die Öffentlichkeit gehen.

Die erste Woche nahm ich etwa 2 Gramm (Löffelwaage), danach einen normalen Teelöffel mittelmässig voll. Seit etwa zwei Wochen bis jetzt, einen Esslöffel täglich. Der Hintergrund. Leider habe ich momentan durch Sport einen Haarriss im Schienbein und da dachte ich, ich erhöh mal die Dosis. Das die Schuppenflechten (und Haarschuppen, die ich leider schon immer stark hatte) weggingen (aktuell nur noch leichte rötung) war nicht geplant.😊